Zentrale

LebensWelt gGmbH
Maxstr. 3a
13347 Berlin
Tel.: 030 61 62 56 01
Fax: 030 61 62 56 26
info@lebenswelt-berlin.de

LebensWelt TV

20. November: Internationaler Tag der Kinderrechte

Am 20. November wird seit 1989 der Internationale Tag der Kinderrechte gefeiert. Vor 32 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet, um Kinderrechte auf der ganzen Welt zu garantieren und zu schützen.

Einige der wichtigsten Kinderrechte sind z. B. das Recht auf Gleichheit, das Recht auf Gesundheit, das Recht auf Bildung und das Recht auf staatliche Unterstützung bei Erziehungsproblemen.

Weiterlesen ...

Weltkindertag am 20. September „Kinderrechte jetzt!“

Seit dem 21. September 1954 (9. Vollversammlung der Vereinten Nationen) gibt es den Weltkindertag. Dieser Tag soll die Rechte von Kindern in den Fokus rücken und wird im UN-Mitgliedsstaat Deutschland jedes Jahr am 20. September gefeiert.

Weiterlesen ...

9. Deutscher Diversity-Tag: Wir setzen Zeichen. Chancengerechtigkeit für alle!

Die Aktion findet im Rahmen des Deutschen-Diversity-Tages am 18.Mai 2021 bundesweit unter dem Motto „Flagge für Vielfalt“ statt.

Initiiert wird der Deutsche-Diversity-Tag von der Charta der Vielfalt e.V.
LebensWelt gGmbH ist Unterzeichnerin der Charta und steht seit zweiundzwanzig Jahren für Vielfalt und Chancengerechtigkeit für alle.

 

Erfahrungsberichte und Praxisbeispiele interkultureller Jugendhilfe

lw_Buecher_08110 S.  EUR 4,00
zzgl. Versand

Christiane Aurich, Idil Lacin, Barbara Severin, Osman Sönmezcicek-Akman, Sahibe Yolci

Die Gratwanderung zwischen Aushalten und Ressourcenmobilisierung sowie Handeln stellt sich als ein Prozess der Herausforderung für die Fachkräfte der Familienhilfe und andere in der Erziehungshilfe Tätigen dar.

Dieser Band bietet Einblicke in die Praxis verschiedener Bereiche der Erziehungshilfen und darüber hinaus. Es wird u.a. in Fallbeispielen und in einem Interview anschaulich dargestellt, wie die Fachkräfte von LebensWelt im Prozess des Hilfegeschehens ihre Arbeit kultursensibel gestalten. Zentrale Frage bei allen hier dargestellten Hilfeformen ist die nach den Faktoren, welche als »Türöffner« dienen, die eine Hilfe zu einer »erfolgreichen Hilfe« machen.
Um diese »Türöffner« geht es konkret in den Beiträgen des Bandes, die sich u.a. mit Kindesschutz, Familienhilfe, Sozialer Gruppenarbeit mit straffälligen Jugendlichen und Begleitetem Umgang im Rahmen von Trennung und Scheidung beschäftigen. Die Autorinnen und Autoren des Bandes sind langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei LebensWelt im Bereich der ambulanten Hilfen der Erziehung.