5x5 km TEAM-Staffellauf am 16.06.2022

Das Team von LebensWelt hat erfolgreich am 5x5 km TEAM-Staffellauf der Berliner Wasserbetriebe am Kanzleramt teilgenommen. Insgesamt 20 LebensWelt-Kolleg*innen traten gemeinsam mit 8.900 weiteren Sportler*innen in 5 Staffeln an und haben ihre Ausdauer unter Beweis gestellt.

Weiterlesen ...

20. November: Internationaler Tag der Kinderrechte

Am 20. November wird seit 1989 der Internationale Tag der Kinderrechte gefeiert. Vor 32 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet, um Kinderrechte auf der ganzen Welt zu garantieren und zu schützen.

Einige der wichtigsten Kinderrechte sind z. B. das Recht auf Gleichheit, das Recht auf Gesundheit, das Recht auf Bildung und das Recht auf staatliche Unterstützung bei Erziehungsproblemen.

Weiterlesen ...

Weltkindertag am 20. September „Kinderrechte jetzt!“

Seit dem 21. September 1954 (9. Vollversammlung der Vereinten Nationen) gibt es den Weltkindertag. Dieser Tag soll die Rechte von Kindern in den Fokus rücken und wird im UN-Mitgliedsstaat Deutschland jedes Jahr am 20. September gefeiert.

Weiterlesen ...

Möglichkeiten und Grenzen ambulanter Erziehungshilfen in Migrantenfamilien

lw_Buecher_01158 S.  EUR 4,00
zzgl. Versand

Immer mehr nicht-deutsche Familien nehmen ambulante Hilfen in Anspruch. Hierbei spielen zwei Faktoren eine wichtige Rolle: Einmal die Veränderungen des Systems in Migrantenfamilien und zum anderen die interkulturelle Öffnung sozialer Dienste.

Mit beiden Faktoren sind wechselseitige Erfahrungen mit Interkulturalität verknüpft. Interkulturelle Kompetenz gewinnt in vielen Bereichen der Sozialen Arbeit an Bedeutung und damit auch die Qualität der interkulturellen Arbeit. Dieser Band stellt in diesem Rahmen u.a. folgende Themen dar: Bedeutung und Folgen von Trennung und Scheidung in Migranten- und binationalen Familien, Arbeit mit Flüchtlingsfamilien, Interkulturelle Kompetenz, Umsetzung der Interkulturalität in der sozialen Gruppenarbeit, Werte, Normen und Traditionen – Erziehungsvorstellungen in türkischen Familien.

Der Band dokumentiert die gleichnamige Fachtagung aus dem Jahr 2002.