Infos & Kontakt

Leitung:
Eva Hammerer
Tel.: 030 61 62 56 01
Mobil: 0157 50 01 48 30
e.hammerer@lebenswelt-berlin.de

Seher Bora
Tel.: 030 61 62 56 01
Mobil: 0157 50 01 48 16
s.bora@lebenswelt-berlin.de

Tempelhofer Ufer 16
10963 Berlin
Fax: 030 21 96 90 75

Fachtagung „Begleiteter Umgang“

Vortrag Barbara Severin

Am 28.5. 2018 veranstalteten LebensWelt gGmbH und Jugendwohnen im Kiez - Jugendhilfe gGbmH einen Fachtag zum Thema „Begleiteter Umgang“ im Familienzentrum Adalbertstraße in Kreuzberg. Rund 120 Mitarbeiter*innen des Jugendamtes und freier Träger der Jugendhilfe im Begleiteten Umgang des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg nahmen teil.

Weiterlesen ...

Arbeiten bei LebensWelt als Erzieher*in

plakatArbeiten bei LebensWelt bedeutet Freundlichkeit im Umgang miteinander und die Freude an der Arbeit mit Kindern. Diese bei uns gelebte Willkommenskultur spüren Sie gleich beim Besuch unserer Kitas. Alle sind eingeladen: Kinder, Eltern, Fachkräfte - sie stehen bei uns gleichermaßen im Mittelpunkt.

Weiterlesen ...

Dokumentation "online": Fachtagung Salutogenese im Kontext von Flucht, Migration und Jugendhilfe

GlieneckeAm 7. und 8. Juli 2016 veranstalteten das SFBB und LebensWelt eine gelungene Fachtagung zum Thema
„Salutogenese im Kontext von Flucht, Migration und Jugendhilfe“ bei schönstem Wetter. Die Fachtagung war mit 120 Teilnehmenden voll ausgebucht und das gute Wetter war inbesondere wichtig, da viele Programmpunkte "draußen" im Park stattfanden.

Weiterlesen ...

Wohngemeinschaften für Jugendliche
 
Im Rahmen unserer kultursensiblen Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien mit Migrationserfahrung bieten wir Wohngemeinschaften an für junge Menschen – im Schwerpunkt für unbegleitete minderjährige Geflüchtete. Es ist uns ein Anliegen, diesen jungen Menschen eine Gleichbehandlung und somit Begleitung durch die Angebote der Jugendhilfe nach §§ 27 ff SGB VIII zu ermöglichen und ihre spezifischen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Gesetzliche Grundlage ist der § 34 SGB VIII.
Unsere Wohngruppen stellen kurz- oder langfristige Lebensorte für die 15 – 27jährigen jungen Menschen dar. In einer akzeptierenden und wohlwollenden Atmosphäre in der Wohngruppe mit einem strukturierten Rahmen und klaren Regeln, welche zugleich Sicherheit bieten, werden die unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten von unserem Team interkulturell geschulter sozialpädagogischer Fachkräfte betreut und gefördert.

Wir haben Wohngruppen in verschiedenen Bezirken Berlins: Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Reinickendorf und Steglitz.

Ziele
 
Unser Angebot soll jungen Menschen helfen, ein möglichst eigenständiges Leben zu führen. Die stationäre Betreuung orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen der jungen Menschen und hat folgende Ziele:
  • Entwicklung einer selbstständigen, verantwortlichen und bindungsfähigen Persönlichkeit
  • Bewältigung von erlebten Frustrationen und Konflikten 
  • Entwicklung einer individuellen Lebensperspektive. Bei jungen Geflüchteten: Perspektiven, die sowohl auf den Verbleib im Aufnahmeland, als auch auf eine mögliche Rückkehr ins Heimatland vorbereiten kann 
  • Beziehungsgestaltung zur Herkunftsfamilie, Würdigung der Herkunftsgeschichte
  • Schaffung und Erweiterung einer positiven Lern- und Leistungsmotivation
  • Hilfe bei ausländerechtlichen Problemen (bei Bedarf Kooperation mit Rechtsanwält*innen)
  • Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung der Trennungs- und Verlusterfahrung / Unterstützung der Aufarbeitung von traumatischen Erfahrungen
  • Förderung von schulischer und beruflicher Bildung (bzw. Förderung des Zugangs zum Bildungssystem) / Unterstützung bei der Erlangung eines Schul- oder Berufsabschlusses
  • Unterstützung bei der Identitätsfindung im (neuen) gesellschaftlichen und kulturellen Kontext
  • Verselbstständigung zu einem von Betreuung unabhängigen Leben
 
Angebote
 
Wir unterstützen die jungen Heranwachsenden
  • bei der alltäglichen Lebensführung
  • bei behördlichen Angelegenheiten
  • bei der persönlichen Lebensgestaltung
  • bei der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • beim Aufbau von sicheren und tragenden sozialen Netzwerken
  • durch psychosoziale Begleitung und Beratung
  • bei der Förderung und Erhaltung der physischen wie auch psychischen Gesundheit
  • bei der Erarbeitung beruflicher Perspektiven
  • bei der Freizeitgestaltung
Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Um Ihnen eine angenehmere Erfahrung zu bieten. nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten. um für sichere Anmeldung zu sorgen. um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben. Klicken Sie auf "Ok", um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website weiter zu navigieren.