„Kick Rassismus ins Abseits!“ - Ein Fußballturnier gegen Vorurteile und Diskriminierung

Flyer VS

Am Samstag, den 14. September 2019, findet von 11 Uhr bis 18 Uhr auf dem Spielplatz an der Auguste- Viktoria-Allee in Reinickendorf unter dem Motto „Kick Rassismus ins Abseits!“ eine von Kindern und Jugendlichen selbst organisierte „Kiez-WM“ statt.

Weiterlesen ...

Dritter Sprachcampus im Laiv

CIMG0383 klIn den Sommerferien - genauer vom 20. Juli bis 07. August – fand der Sprachcampus zum dritten Male im Laiv statt. Ziel war es, Kindern ohne oder mit wenig Deutschkenntnissen auf spielerische Art die deutsche Sprache zu vermitteln.

Weiterlesen ...

AVA-Sprachcampus im Laiv

IMG 4315 klIn den Sommerferien – genauer vom 14. Juli bis 01. August – fand der Sprachcampus nun schon zum zweiten Mal statt. Ziel war es, Kindern ohne oder mit wenig Deutschkenntnissen auf spielerische Art die deutsche Sprache zu vermitteln.

Weiterlesen ...

IMG 3747 klIm Jugendcafé Laiv finden regelmäßig Projekttage statt. Meist mit Klassen aus den umgebenden Schulen. Zwei Projekttage waren für Kinder aus dem Mark-Twain-Hort abgesprochen. Und die wurden auch voll ausgenutzt.

Es gab das Angebot der T-Shirt-Gestaltung, Holzbrandmalerei, Sandmalerei und Sport und Spiele. Weil nicht alle Kinder gleichzeitig mit den sechs vorhandenen Holzbrennern arbeiten und ebenso wenig alle mit dem Auswählen eines Motives für T-Shirts und dem Ausschneiden beschäftigt werden konnten wurden für die restlichen Kinder Sport und Spiele angeboten. So gab es zum Beispiel „Die Siedler von Catan“ oder „Mensch ärgere dich nicht!“. Andere wiederum spielten Billard oder Kicker oder draußen Fußball.

Das Brennen auf Holz dauerte entsprechend lange und erforderte gute feinmotorische Geschicklichkeit. Wem es zulange dauerte, der oder die machte eine Pause und spielte je nach Lust und Laune. Danach ging es dann frisch und mit neuem Schwung weiter. Es entstanden sehr schöne Bilder.

Bei der T-Shirt-Gestaltung war das Ausschneiden einer Schablone für die meisten Kinder der schwierigste Teil. Deshalb unterstützten wir sie tatkräftig. Und schließlich war es geschafft. Jetzt aber ging es ans Aufkleben auf das T-Shirt und schließlich ans Besprühen. Gemeinsam mit Ali nahmen die Kinder der Reihe nach die Airbrush-Pistolen in die Hand und sprühten vorsichtig auf die ausgeschnittenen Stellen. Als sie dann das Ergebnis sahen waren alle stolz auf ihr Werk.

Schließlich gab es dann noch Sandmalerei. Praktisch als Belohnung für die mühselige Arbeit vorher.

Am Ende waren die Kinder froh über den Besuch bei uns und über die tollen Werke. Viele kommen seitdem wieder in ihrer Freizeit zu uns. Insofern waren es gelungene Projekttage und auch wir können stolz auf uns sein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.