Zentrale

LebensWelt gGmbH
Maxstr. 3a
13347 Berlin
Tel.: 030 61 62 56 01
Fax: 030 61 62 56 26
info@lebenswelt-berlin.de

Kita Job Offensive

Charme-Offensive in unseren Kitas. Wir suchen Sie, liebe Erzieher*innen! Ob ausgebildet oder Quereinstieg, schauen Sie, was wir Ihnen zu bieten haben. Weiterlesen ...

Wanted

Arbeiten bei LebensWelt
Arbeiten bei LebensWelt bedeutet Freundlichkeit im Umgang miteinander und die Freude an der Arbeit mit Kindern. Diese bei uns gelebte Willkommenskultur spüren Sie gleich beim Besuch unserer Kitas. Weiterlesen ...

Arbeiten bei LebensWelt

IMG 0595Am 11.09.2014 fand im Jagdschloss Glienicke unsere Kooperation-Fachtagung zum Thema „Interkulturelle Öffnung im Kinderschutz“ statt. Mit mehr als 130 Teilnehmenden aus den Bereichen Jugend, Gesundheit und freien Trägern

waren alle relevanten Akteure sowohl unter den Referierenden als auch unter den Teilnehmenden stark vertreten. Die Veranstaltung war komplett ausgebucht.


Bereits im Jahr zuvor gab es eine Kooperationsveranstaltung von LebensWelt, dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB), dem Berliner Notdienst Kinderschutz und der Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Wissenschaft mit einem ähnlichen Themenzuschnitt, die regen Zulauf hatte.

Die diesjährige Fachtagung verstand sich als Fortführung der ersten Fachtagung mit dem Ziel, zur Weiterentwicklung des Themas in den Berliner Bezirken beizutragen und mehr Handlungssicherheit zu vermitteln

Vortragsthemen der Fachtagung waren:

  • „Interkulturelle Öffnung im Kinderschutz als Querschnittsaufgabe der Kinder- Jugend und Gesundheitshilfe“; Ursula Teupe, ISM Mainz
  • „Wie viele Anforderungen /wieviel Komplexität und Differenzierung verträgt das Jugendamt?“, Marianne Desens, Jugendamtsdirektorin im JA Reinickendorf von Berlin
  • „Kinderschutz zweiter Klasse?“, Christina Arion, Südost Kultur Europa e.V

Den Vorträgen folgten am Nachmittag vier Workshops:

  • Präventiver Kinderschutz-sozialräumlich orientierte Netzwerke und Projekte stellen sich vor,
  • Handlungssicherheit im Umgang mit Kinderschutzfragen bei Familien aus Südosteuropa,
  • Fallbezogene Handlungskompetenz und Kinderschutzstandards der ressourcenorientierten Fallarbeit,
  • Gelingende Zusammenarbeit Jugend & Gesundheit – Erfolgreiche Projekte im Zusammenwirken Jug-GesA im Kinderschutz und Stadtteilarbeit.

Die Dokumentation der Fachtagung finden Sie zum Download hier.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.